Kurssuche
Datum von
Datum bis

Bauschäden im Schwimmbäderbau

Einstiegstext
Der Aufenthalt im öffentlichen oder privaten Schwimmbad kann ein Kurzurlaub oder eine Erholungspause sein. Wie schön, wenn man einem Kunden das fertige Schwimmbad übergeben kann und weiß, dass eine Langlebigkeit garantiert werden kann. Doch um diese Garantie mit gutem Gewissen geben zu können, muss man um die Gefahren und mögliche Bauschäden Bescheid wissen. Dieses Seminar soll Einblicke in immer wieder auftretende Bauschäden im Schwimmbäderbau geben und wirksame Maßnahmen dagegen aufzeigen. Dieses Seminar bezieht sich auf 5 verschiedene Baumöglichkeiten von Schwimmbäder aus den Baustoffen: Polyester, Edelstahl, Sichtbeton, Fliesen und Folien.
Teilnehmer

Baumeister, Bauleiter, Schwimmbadbauer, Installateure

Inhalt
  • Wasserverluste
  • Bauschäden durch mangelnde Wasseraufbereitung
  • Betongüten und deren Anwendungsgebiete
  • Abdichtungstechniken
  • Setzungsschäden an Rohrleitungen
  • Einsatz von Chemie und händische Regulierung von Wasserwerten
  • fachgerechte Umgebungsgestaltung und Rutschsicherheit
  • aufzeigen aktueller Bauprozesse
Trainer

Thomas Guderjahn
Gerichtssachverständiger für private und öffentliche Bäderwesen
(Fachgebiet Bauwesen/Schwimmbäderbau)

Trainingseinheiten:
14
Beitrag:
€ 575,- inkl. Mittagessen
Ort:
BAUAkademie / WIFI Hohenems
Persönliche Beratung
Karina Bechter
T  05572/3894-509
bechter.karina@vlbg.wifi.at
Kursname:

Bauschäden im Schwimmbäderbau

OrtTerminVA-NummerPreis 
Bauakademie / WIFI Hohenems
29.11.2018 bis 30.11.2018
Do,Fr 08:00 - 16:00  
35480.01 575,00 EUR
fixer Platz Kurs mit Voraussetzungen
Wartelistenplatz nicht buchbar